BVFK-Zertifizierung

BVFK-ZertifikatAm 26.05.2014 wurde ich durch den Bundesverband der Fernsehkameraleute zertifiziert. Die Zertifizierung ist zeitlich befristet und wird regelmäßig überprüft.

Zu den Hintergründen:
Kameramann ist kein geschützter Beruf. Jeder, der halbwegs gerade durch einen Sucher schauen kann – oder auch nicht – darf sich so nennen. Deshalb hat der Bundesverband der Fernsehkameraleute (BVFK) eine Zertifizierung ins Leben gerufen, die es Ihnen als Auftraggeber erleichtert, die Spreu vom Weizen zu trennen.

In Form eines Gutachtens – ausgestellt durch ein Gremium ausgewiesener Fachleute – wird nachgewiesen, dass der Inhaber des Zertifikats die persönlichen und fachlichen Voraussetzungen erfüllt, um den Beruf des Kameramannes auszuüben.

„Aufbauend auf die Berufsbilddefinition der Kameraverbände BVFK und BVK gehören neben der technischen Fachqualifikation ebenso soziale Kompetenz als Führungsperson eines variabel großen Teams dazu, ebenso wie die Fähigkeit analytisch, kosten- und handlungsorientiert zu denken und arbeiten.“

(aus der Zertifizierungsordnung)